Close

Ninas Notes – unzensiert aus der Redaktion

Ninas Notes – unzensiert aus der Redaktion

Freitag, 16.2.2018: Ein Wunder ist geschehen!

Zum heutigen Tag gibts nur eins zu sagen: Die Instant-Articles-Götter meinen es doch gut mit mir!!! Hier der Beweis:

Nach nicht mal 24 Stunden erhalten wir die Genehmigung. Judihui! Ich – und vor allem meine Nerven – sind mega froh! Haltet also die Augen nach unseren ersten IA’s offen… ihr wisst ja, wie viel Blut, Schweiss und Tränen dahinterstecken. 😉

Donnerstag, 15.2.2018: Die Lizenz zum …

… keine Bange, nicht zum Töten, sondern zum Veröffentlichen von IA! Ihr seid bestimmt superduperobermega gespannt, wie es mit unseren Instant Articles vorangeht. Nein? Ich erzähls euch trotzdem. 😉 Mittlerweile hat unser Programmierer Kevin den RSS-Feed geflickt – nun können die Beiträge unserer Webseite endlich als Instant Articles abgerufen werden. Jetzt muss ich sie «nur» noch schön formatieren, zur Prüfung an Facebook schicken und dann erhalten wir die «Genehmigung zur Veröffentlichung von Instant Articles». Ja, das tönt alles hochoffiziell und gaaanz einfach. Aber wir haben ja schon gelernt, dass nicht alles so einfach ist, wie es scheint. Immer und immer wieder steht auf meinem Bildschirm die gleiche Fehlermeldung geschrieben: «Logo fehlt» – obwohl ich das schon längst hochgeladen habe. Mein Fluchbarometer nimmt rapide zu, während meine Geduld sich langsam aber sicher verabschiedet. Nach vielen verzweifelten Klicks finde ich endlich die Lösung: Ich muss einen HTML-Code einsetzten, damit unserere Artikel die richtige Formatvorlage – inklusive Logo – übernehmen. Endlich ist die Fehlermeldung verschwunden und ich kann die Artikel abschicken. In ein paar Tagen gibt uns Facebook Bescheid, ob wir den «Test» bestanden haben und die «Genehmigung zur Veröffentlichung von Instant Articles erhalten» … drückt mir und meinen Nerven die Daumen, dass alles klappt.


Mittwoch, 14.2.2018: AdWords Kurs – Tag 6

Als ich das Volkshaus verlasse, ist mir etwas schwindelig. Ich kann nicht sagen, ob sich mein Hirn in temporärer Schockstarre befindet (-5 Grad? Ernsthaft?!) oder ob es wie wild die Informationen verarbeitet, mit denen es gerade den ganzen Tag gefüttert wurde. Heute stand «Google Analytics» auf dem Programm. Ich war total gespannt, was Lucia – unsere Kursleiterin – zu diesem Thema zu sagen hatte. Das Google-Analytics-Konto ist fürs Online Marketing schliesslich so etwas wie eine Schatztruhe, da es wichtige Informationen zum Nutzerverhalten der eigenen Webseite enthält. Natürlich muss man dann auch wissen, wo man diese Daten im Konto abrufen kann – und das ist eine kleine Kunst. 😉 Ich lerne tonnenweise neue Einstellungsoptionen und Informationsquellen im Konto kennen – und bin froh, dass ich mein Hirn auf dem Heimweg durchlüften und die vielen Infos einmal sacken lassen kann.


Dienstag, 13.2.2018: #blaumachen

Keine Angst, blau mache ich heute nicht – dafür verpasse ich unserem Insta-Profil einen blauen Anstrich.  Ich habe nämlich endlich etwas Luft, um unser Konzept weiter auszuarbeiten. Der Plan: Über längere Zeit Bilder aus der gleichen Farbwelt posten, um unserem Account eine bestimmte Stimmung zu verleihen (ich sag nur: #mood). Ich lasse meiner Kreativität freien Lauf und spiele im Indesign und Photoshop mit Bildausschnitten und Farben herum – und kanns kaum glauben, als meine Uhr schon wieder 17.00 Uhr anzeigt. Die Zeit vergeht eben wie im Flug, wenn man Spass hat. 😉


Montag, 12.2.2018: Die kleinen Freuden des Alltags

Ich gebs zu: Meine Motivation hält sich heute Morgen in Grenzen. Montag halt – mä kennts. 😉 Ich habe im Büro aber die dankbare Aufgabe, die ausgeloste Gewinnerin des Schweizerhof-Wettbewerbs unserer letzten Ausgabe über ihr Glück zu informieren. Der Glückspilz kann es kaum fassen und ist total aus dem Häuschen. «Das isch mau ä schöne Start id Wuche», meint sie lachend am anderen Ende des Telefons. Ich kann nicht anders und lache mit – schön, wenn man anderen eine Freude bereiten kann. Als ich den Hörer auflege, sind meine Startschwierigkeiten wie weggeblasen.


Freitag, 9.2.2018: Wir müssen uns warm anziehen…

…denn heute gehts hoch hinaus. Daniela und ich treffen uns am Berner Bahnhof und steigen – mit Handschuhen und heissem Kaffee bewaffnet – in den Zug Richtung Menznau ein. Es steht nämlich eine ganz besondere Wanderung auf unserem Programm! Leider macht das Wetter nicht wirklich mit – die Nebeldecke ist dicht und lässt keinen einzigen Sonnenstrahl durch. Wir lassen uns davon aber die Laune nicht verderben und marschieren zielstrebig los. Wo genau wir uns rumtrieben und ob sich die Sonne doch noch blicken liess, findet ihr bald heraus. 😉


Donnerstag, 8.2.2018: Wir treiben es bunt…

Ich habe mich schon die ganze Woche auf den heutigen Tag gefreut! Es steht ein grosses Fotoshooting für die nächste Ausgabe an – und ich darf ein «Hinter den Kulissen»-Video drehen. Für mich ist jedes Shooting ein absolutes Highlight – das heutige ist da keine Ausnahme. Natürlich kann ich euch nicht mehr darüber erzählen, sonst wäre ja die ganze Überraschung verdorben. Sorry an alle «Gwundernasene» da draussen. 😉 Soviel sei aber gesagt: Manchmal vergesse ich beinahe mein «Ämtli», weil ich so fasziniert bin von dem, was vor der Kamera läuft. Am 21. März wisst ihr, was ich damit meine!

Hinter den Kulissen des MIS-MAGAZIN-Titelshootings.


Mittwoch, 7.2. 2018: AdWords Kurs – Tag 5

Als ich mich heute ins AdWords-Konto einlogge, bin ich fast ein wenig aufgeregt. Schliesslich sollen meine Anzeigen, die ich geschaltet habe, erste Ergebnisse aufzeigen. Ich tippe das Passwort ein, drücke «Enter» und … Trommelwirbel … sehe gar nichts. Alles steht auf Null! Der Trommelwirbel in meinem Kopf verwandelt sich sofort in Alarmglocken-Läuten. Was habe ich falsch gemacht?! Ich suche die gefühlten 3846 AdWords-Ebenen ab, finde den Fehler aber nicht. «Du muesch ds Datum richtig iisteue – dä Fähler isch mir vori o passiert», sagt meine Sitznachbarin zu mir. Ich schlage mir lachend die Hand vor den Kopf – im Interface war tatsächlich noch der letzte Monat angewählt. Klar, dass da keine Resultate angezeigt werden. Ich passe das Datum an… und siehe da: Die Ergebnisdaten schnellen sofort in die Höhe. Juhui! Jetzt muss ich das Ganze «nur» noch auswerten. 😉


Dienstag, 6.2.2018: Tag der Tags

Mit den Tags ist es so eine Sache … was ist denn jetzt besser: Viel oder wenig? Die kleinen, grauen Buttons, die ihr unter allen Beiträgen sehen könnt, waren auf unserer Webseite mal ganz zahlreich, mal gar nicht anzutreffen. Jetzt haben wir uns für ein gesundes Mittelmass entschieden – die Tags sollen schliesslich nicht verwirren, sondern den «Stöber-Freudigen» unter euch helfen, spannende Beiträge zu finden. So verbringen Mari und ich den Grossteil des Tages damit, eine Liste mit Tags zusammenzustellen, welche die Themen unserer Webseite am besten beschreiben. Dabei hinterfragen wir unsere «alten» Tags, machen neue Vorschläge, verwerfen diese wieder … es geht doch nichts über ein gutes, altes Brainstorming. Zum Schluss rauchen zwar die Köpfe, aber wir sind mit unserer Zusammenstellung zufrieden. High 5!


Montag, 5.2.2018: Finde den Fehler!

Google arbeitet auch am Sonntag! Das weiss ich, weil Googles fleissige Helferlein mich netterweise per Mail auf Webseitenfehler hinweisen. Und schon ist der Montagvormittag klar definiert: Behebung des «Indexabdeckungsproblems». Bitte, was? Genau, so erging es mir auch – aber Maja und ich fanden aber recht schnell heraus, wo der Schuh drückt. Bei unserem Website-Relaunch im August mussten wir alle bestehenden URLs auf die neue Website umleiten (Ziel: Keine doofen «404-Fehler»-Seiten produzieren … das wollen wir euch und Google schliesslich nicht antun). Am letzten Freitag haben wir freudig diverse Beiträge in die neue Kategorie «About us» verschoben. Schwups – schon konnte Google die Inhalte teilweise nicht mehr richtig zuordnen. Helena (alias Programmier-Profi und gute Seele) konnte das Problem dann doch schnell beheben. Eigentlich easy, wenn man weiss wie. 😉


Freitag, 2.2.2018: Mission Impossible?

Ich schreite ins Büro. Zielstrebig. I’m a woman on a mission! A woman with a loooong to-do-list. Kaum sitze ich auf meinem Bürostuhl, wird klar: Weit komme ich mit meiner Mission heute nicht. Es brennt – und zwar auf unserer Startseite. 😉 Gestern ging unsere neue Rubrik «News & Highlights» online, gefüllt mit News-Häppchen aus der Region. Wie so oft läuft aber nicht alles von Anfang an rund: Verlinkungen fehlen, Videos werden nicht richtig angezeigt… Ich verbringe den Tag also vor allem damit, die kleinen «Schönheitsfehler» der Seite zu beheben. Phuu – geschafft!!! Schaut rein, sonst war meine Arbeit umsonst: «News & Highlights»


Donnerstag, 1.2.2018: AdWords Kurs – Tag 4 oder: Die Rückkehr des Winters

Als ich aus dem Fenster schaue, bin ich zu 99.99% sicher, dass mich Frau Holle mit Regen und Schnee für meinen «Äs isch scho gli Summer»-Witz (s. gestriger Post) bestrafen will. Zum Glück steht ein weiterer AdWords Kurstag an – Keywords, Kampagnen und Anzeigegruppen verdrängen den Wunsch nach «Badi-Wätter» aus meinen Gedanken.


Mittwoch, 31.1.2018: AdWords Kurs – Tag 3

Es geht ans Eingemachte… Wir bauen erste Kampagnen und ich finde mich langsam aber sicher im AdWords-Konto (und seinen gefühlten 3846 Ebenen) zurecht. Juhui! Nach dem intensiven Kurstag bin ich K.O. und spaziere zum Bahnhof, um meinem «Hirni» die nötige frische Luft zu gönnen – und muss zugeben: Züri isch schono schön.

Blick auf das Niederdörfli in Zürich.
Das Fleckchen blauer Himmel bedeutet, dass es bald Sommer wird, oder?!

Dienstag, 30.1.2018: Wunderbare «Underbara Bullar»!

Heute schneite Noomi Bauer von «Underbara Bullar» in der Redaktion vorbei und überraschte uns mit ihren göttlichen Bullar. Wir probierten uns durch die verschiedenen Sorten und schwebten dabei im siebten (Bullar-)Himmel. So könnte es meiner Meinung nach jeden Tag laufen… Merci tuusig, liebe Noomi!

Bullar vom Underbara Bullar in Bern.
Ja, sie schmecken so gut wie sie aussehen! 😉

Montag, 29.1.2018: Auf los gehts los

Diese Woche wirds nix mit einem gemütlichen Wochenstart – heute ist nämlich unsere Redaktionssitzung angesagt. Start: 8.15 Uhr! Wir besprechen die kommende Ausgabe und die Müdigkeit ist schnell verflogen – wir fühlen uns vom gewählten Thema beflügelt. Zu viel möchten wir noch nicht verraten, … aber wir werden es bunt treiben. 😉


Freitag, 26.1.2018: TGIF!

Wenn das Wochenende in greifbarer Nähe ist, geht alles einfacher von der Hand. Ich bin richtig produktiv und kann viele «Häägli» auf meiner To-do-Liste setzen. «Läuft bei mir», sagt man doch heutzutage… Anyway, die freien Tage können kommen!


Donnerstag, 25.1.2018: AdWords-Kurs – Tag 2

Tag 2 am AdWords-Kurs – ich fühle mich in meine Uni-Zeiten zurückversetzt.  Ich merke, dass ich es nicht mehr gewohnt bin, den ganzen Tag voll konzentriert zuzuhören. Im Zug nach Hause nicke ich ein und träume von «Keywords» und «Conversions».


Mittwoch, 24.1.2018: AdWords-Kurs – Tag 1

«In Züri schiint dänn d’Sunne!» Das stimmt – heute zumindest. Ich kann das höchstpersönlich bezeugen, weil ich hier im schönen «Volkshaus» einen AdWords-Kurs besuche. Auf diesem Gebiet kenne ich mich schon etwas aus, aber «Spatzig» nach oben gibts ja immer, nid wahr…


Dienstag, 23.1.2018: Süsses für die Nerven

Heute läuft irgendwie alles harzig. Mein Bus hatte Verspätung, ich habe Kopfschmerzen und komme mit meiner Pendenzenliste nicht voran wie gehofft. Na ja, dann kommt unser «Schläckzüg-Schaft» heute halt öfters zum Einsatz – Nervennahrung ist an schwierigen Tagen schliesslich lebensnotwendig.


Montag, 22.1.2018: Mails, Mails, Mails

Kennt ihr diese Tage, an denen man praktisch nichts anderes macht, als Mails zu schreiben? So einer ist heute. Ich hole mir eine Tasse Kaffee, lockere die Finger und haue in die Tastatur.


Freitag, 19.1.2018: Gopfridstüdeli und Heilandsack!

Heute steht ein besonderes Shooting mit dem ganzen MIS-MAGAZIN-Team in der Thuner «Atelier Classic Bar» an – für was möchte ich (noch) nicht verraten. Eins kann ich aber sagen: Es wird verflucht cool!


Donnerstag, 18.1.2018: Platz für kreative Ideen

Ich stehe vor unserer Redaktionswand. Wo gestern noch die 80 Seiten der letzten Ausgabe hingen, ist jetzt nur noch weisse Wand zu sehen. Ich liebe diesen Anblick: Eine weisse Wand bedeutet, dass es Platz für neue Ideen gibt und es Zeit ist für eine neue Ausgabe. Am 21. März ist es soweit – legen wir los!


Mittwoch, 17.1.2018: Fühlt sich so ein Blogger?

Die «Redaktionstagebuch»-Seite nimmt langsam Formen an. Jetzt fehlt nur noch ein Beitragsbild! Ich hantiere mit Büromaterial, Blumen und Kerzen herum, um das perfekte «Büro-Stillleben» zu inszenieren. So müssen sich Blogger auf der Jagd nach dem perfekten Foto fühlen, denke ich, als ich die Kerzen zum gefühlt hundertsten Mal an einen anderen Platz stelle.


Dienstag, 16.1.2018: Betreff: Krank

Das «Bling» meines Posteingangs macht es offiziell: Die Grippewelle ist definitiv im Büro angekommen. Maja liegt krank im Bett, meine Präsentation wird deshalb verschoben. Das gibt mir Zeit, mich wieder mit den Instant Articles herumzuschlagen… gebt mir ein ironisches «Yippie»!


Montag, 15.1.2018: Her mit der Inspiration

Neben RSS-Feed und Instant Articles – den Fehler habe ich übrigens noch nicht gefunden – beschäftigte ich mich letzte Woche auch mit dem Thema Instagram und suchte nach tonnenweise Inspiration für unseren Account. Diese muss ich jetzt noch zu Papier bringen – schliesslich soll/darf ich diese morgen Maja und Daniela präsentieren. #workworkworkworkwork


Freitag, 12.1.2018: Instant Articles: HIIIILFE!

Nachdem die Verbindung von unserer Facebook-Seite mit der Homepage nach den Weihnachtsferien wie von Zauberhand geklappt hat (fragt mich nicht, wieso), stehe ich schon vor dem nächsten Problem der Instant-Articles-Installation: Der RSS-Feed unserer Webseite ist fehlerhaft. Leider braucht Facebook diesen Feed, um unsere Blogposts abzurufen. Da sich meine Programmierkenntnisse in Grenzen halten, tue ich, was jeder vernünftige Mensch tun würde: Papi anrufen. 😉 Meiner hat glücklicherweise Ahnung von Webseiten, HTML und RSS-Feeds. Los geht die Fehlersuche.


Donnerstag, 11.1.2018: Probleme lösen sich trotz Jahreswechsel nicht in Luft auf…

Das muss ich wieder einmal schmerzlich feststellen, als ich mich nach den Weihnachtsferien an die Baustelle «Instant Articles für Facebook» setze. Dank der Instant-Articles-Funktion könnt ihr superschnell auf unsere Blogposts zugreifen, da diese direkt in der Facebook-App geladen werden – ganz ohne lästige Wartezeiten. Coole Sache! Die Installation sollte auch kein Problem sein, schliesslich habe ich mir Tutorials und Anleitungen angeschaut… dachte ich zumindest. Die Instant-Article-Götter schienen es nicht gut mit mir zu meinen, denn schon beim ersten Schritt des Installationsprozesses trat ohne ersichtlichen Grund ein Fehler auf. Ich musste mich wohl oder übel geschlagen geben und ohne Instant Articles in die Weihnachtsferien starten.


Mittwoch, 10.1.2018: Ein ganz normaler Tag

«Nina, wir treffen uns in 10 Minuten im Sitzungszimmer», teilt mir Maja mit, noch bevor sie Mantel und Tasche abgelegt hat. Mittlerweile spreche ich fliessend «Majanisch» und weiss, was das bedeutet – sie hatte wieder einen ihrer berühmten Geistesblitze. Das Resultat seht ihr hier: Ein «Redaktions-Diary», in dem ich euch über die neusten Geschehnisse im MIS-MAGAZIN-Alltag update. Na ja, das Wort «Alltag» trifft den Nagel nicht ganz auf den Kopf – bei uns gleicht schliesslich nie ein Tag dem anderen. Was in unserem Büro alles abgeht, erfahrt ihr hier.

Close