Close

Close

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

«Special Edition»: Korbgeflechte von Nadine Bucher

MIS-MAGAZIN-Special-Edition: Designerin Nadine Bucher kreierte in Zusammenarbeit mit der Institution «irides» handgeflechtete Körbe.

Ihren geschickten Händen entspringen schönste Korbgeflechte – sehen kann sie diese nicht. Tsiory verlässt sich auf all ihre anderen (Fein-)Sinne, denn sie ist einer der fünf blinden und sehbehinderten Menschen, die in der Basler Flechtwerkstatt der Institution «irides» arbeiten. Teamleiter Stefan Meiners hat gemeinsam mit Designerin Nadine Bucher exklusiv für MIS MAGAZIN das Schottenmuster als Geflecht interpretiert. Anhand eines dreidimensionalen Prototyps tasteten sich die sehbeeinträchtigen Spitzenkönner an das vorgegebene Muster heran und erfühlten die unterschiedlichen Stränge durch taktile Kennzeichnungen – bis sie das Designobjekt völlig selbstständig anzufertigen wussten. «Meine Mitarbeitenden gehen solche Herausforderungen mit Ehrgeiz an», erzählt Stefan Meiners. Selbst Feuer und Flamme für das Flechten, hat es sich der Fachlehrer zur Auf­gabe gemacht, beispielsweise durch Kurse den Kontakt zwischen Sehenden und Nicht-Sehenden zu fördern. Um dessen Einzigartigkeit zu unterstreichen, ist an jedem Korb ein Etikett mit der Signatur des Flechters angebracht. Die handgefertigten Kreationen sind erhältlich im «Local Shopping Guide».

Close