Close

Close

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Bei «Strunk» gehts ans Eingemachte

«Strunk» serviert euch das Rezept für einen perfekten Start ins Adventswochenende: Jeden Samstag von 10 bis 14 Uhr laden die Gastgeberinnen Magali Kniel und Fiona Bürgi zum ausgiebigen Brunch. Neben hausgemachtem Sauerteigbrot und frischen Säften verwöhnt eingemachte Feinkost Gaumen und Seele. Letztere ist die köstliche Königsdisziplin des neuen Berner Lokals, das auch Caterings, Workshops und jeden Donnerstagabend den «Umtrunk im Strunk» veranstaltet. Gleich reservieren – und nichts wie ran an die Einmachgläser!

Kreativität statt Kompost: Beeren-Stängelglace

Was tut Mirko Buri, Ritter der Resteverwertung, nicht alles, um Foodwaste zu stoppen: Er betreibt ein eigenes Restaurant, veranstaltet Schnippel-Discos, lädt zu Foodsave-Banketten mitten in der Stadt – und heckt Tipps aus. Mit dem einfachen Rezept des Foodwaste-Pioniers aus Köniz macht man die Welt um Stängel besser.

Zutaten:
200 g überreife Himbeeren oder Brombeeren, 1,5 dl Schlagrahm, 100 g Honig.

Zubereitung:
Alle Zutaten in eine hohe Schüssel geben und steifschlagen. In beliebige Formen abfüllen, Holzstäbchen einstecken und einfrieren. Vor dem Geniessen kurz in heisses Wasser tunken, Glace am Stiel herausziehen und schlecken.

Nachhaltig brunchen

Michèle Frey tischt am 12. August im Gärtchen der Berner «Lesbar» ihren vegan-vegetarischen Brunch der Superklasse auf. Mit selbstgemachtem Knuspermüesli, Hummus oder erfrischenden Smoothie Bowls belebt sie von 11 bis 14 Uhr euren Sonntagmorgen – und setzt ein Zeichen für Nachhaltigkeit. Die Bio-Zutaten wählt die No-Foodwaste-Köchin möglichst saisonal und regional, manche davon hat sie sogar vor der Tonne gerettet. Da schlemmt man gleich doppelt gern! Reserviert gleich einen der beliebten Plätze.

Hier findet ihr weitere Brunch-Geheimtipps.

Close