Close

Close

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Foto-Ausstellung: Bewegt (sich) das Bild etwa?

MIS-MAGAZIN-Eventtipp: Foto-Ausstellung von Bruno Alder im Landhaus Liebefeld.

Bilder, die man betreten möchte. Wie offene Türen, die dazu einladen, hereinzuspazieren und Ungeahntes zu entdecken. Oder davorzustehen und zu rätseln: Ist der Hund echt, hat er sich gerade wuselwild im Strandsand gewälzt und wirkt deshalb statuenhaft? Oder ist er etwa aus Bronze gegossen, unfähig, der Welt je ein «Wau-wau» zuzuwerfen? Mit seiner Analogkamera in der nördlichen Normandie unterwegs, hat Bruno Alder das mystische My eingefangen, das sich zwischen Realität und Fiktion abspielt. Die Werke aus dem Buch «La Manche – un regard singulier» des Zürcher Fotografen sind bis am 29. März im «Landhaus Liebefeld» zu betrachten … und betrachtet man das Bild mit dem Hund beharrlich genug, bellt er vielleicht doch…

«Bacon Beer Day» im Könizer Kulturhof

MIS-MAGAZIN-Ausflugstipps: «Bacon Beer Day» im Kulturhof Schloss Köniz.

Mit gehörigem «Tätsch» und «Zisch» bricht am 28. September um 11 Uhr der «Bacon Beer Day» an. Es ist jener Event im «Kulturhof Schloss Köniz», an dem die Augen glänzen vor Faszination über die hiesige Biervielfalt. Ist das «Fast Eddie» von der Kleinstbrauerei «Burg Braui» so schnell getrunken, wie der Name vermuten lässt? Und wie munden die flüssigen Märchen von «Ciderfairy» aus Thun? Und ja, es ist jener Event, an dem die Finger glänzen vor fettiger Lust, mit den Händen zu habern. Denn Streetfood ist das, wonach man sich hier die Finger leckt. Wie heisst es so schön: Mit Speck fängt man Musse! Oder so ähnlich … Lasst euch nicht länger den Speck durch den Mund ziehen – geht hin und esst ihn!

Kreativität statt Kompost: Beeren-Stängelglace

Was tut Mirko Buri, Ritter der Resteverwertung, nicht alles, um Foodwaste zu stoppen: Er betreibt ein eigenes Restaurant, veranstaltet Schnippel-Discos, lädt zu Foodsave-Banketten mitten in der Stadt – und heckt Tipps aus. Mit dem einfachen Rezept des Foodwaste-Pioniers aus Köniz macht man die Welt um Stängel besser.

Zutaten:
200 g überreife Himbeeren oder Brombeeren, 1,5 dl Schlagrahm, 100 g Honig.

Zubereitung:
Alle Zutaten in eine hohe Schüssel geben und steifschlagen. In beliebige Formen abfüllen, Holzstäbchen einstecken und einfrieren. Vor dem Geniessen kurz in heisses Wasser tunken, Glace am Stiel herausziehen und schlecken.

Titelshooting: Die Welt von Schwarz Gänsehaut

Der Berner Künstler Schwarz Gänsehaut lud für unser Titelshooting in sein stimmungsvolles Könizer Atelier ein – und gewährte uns einen Einblick in sein spannendes Leben. Mit Feingespür hat der international ausgezeichnete Fotograf Beat Mumenthaler aus Thun das Charisma von Schwarz Gänsehaut eingefangen. Erhascht hier einen Blick hinter die Kulissen unseres Titelshootings.
Close